Das Sakrament der Firmung wird bei uns jährlich am Ende in der Klasse 11H gefeiert.

Wer sich firmen lässt, muss vorher eine grundsätzliche Entscheidung getroffen haben:

Bin ich bereit, im Glauben an Gott, den Vater, an Jesus Christus und an den Heiligen Geist mein Leben zu gestalten?

Es braucht dazu den Willen, mit Gott in Beziehung zu treten. Es braucht die Sehnsucht, Jesus immer näher kennen zu lernen und es braucht die Offenheit, die heilige Geistkraft im eigenen Leben wirken zu lassen.

Auf meinem Firmweg habe ich gemerkt, dass Gott eine grosse Rolle in meinem Leben hat. Er ist für mich immer da, egal, was ich mache oder was ich bin.»

Zitat eines Firmlings von 2017

Die Firmung und die ganze Vorbereitung vorher hilft mir, Gott und Jesus besser zu verstehen. Es ist mir wichtig zu wissen, wo ich stehe mit meinem Glauben. Ich möchte näher bei Gott stehen.“

Zitat eines Firmlings von 2013

«Für mich bedeutet Christ sein auch, Gottes Willen zu leben: Selber jemandem die Hand reichen, wenn er hinfällt; selber jemanden bestärken, wenn er Aufmunterung braucht; selber Leuten helfen, die nicht so viel Glück im Leben hatten wie ich.»

Zitat eines Firmlings von 2017

Firmweg

Die Verantwortlichen für die Firmvorbereitung haben den Anspruch, den Firmlingen Möglichkeiten der Gotteserfahrung zu eröffnen.

Dies geschieht durch ein vielfältiges Angebot an Ateliers, an Firmlagern an Wochenenden, an Gottesdiensten und durch die Teilnahme an Grossevents wie Ranfttreffen und Taizé-Reise.

Grundhaltung

Unsere Grundhaltung ist: Der Geist Gottes ist immer schon da. Aber sich durch diesen Geist besiegeln zu lassen, dazu muss man sich bewusst entscheiden.

Es liegt daher in der Eigenverantwortung der Firmlinge, Gott in ihr Leben einzuladen und ein glaubwürdiges Christsein zu leben. Dazu wollen wir die Firmlinge nach Kräften unterstützen. Und dazu verstehen wir das Sakrament der Firmung als eine Stärkung.

Die Firmung ist also keineswegs ein Schlusspunkt. Sondern sie ist der Start in ein neues Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes.

Praktische Infos

Die Vorbereitung auf die Firmung findet ab der Klasse 9H hauptsächlich ausserschulisch statt, wird aber auch im Religionsunterricht thematisch und organisatorisch begleitet.

Firmung von Erwachsenen

Sie möchten sich als Erwachsener firmen lassen? Die Deutschfreiburger Fachstelle Katechese bietet einen spirituellen Weg mit individueller Begleitung und Austausch in Gruppen mit Gleichgesinnten. Ihr Weg zur Firmung wird in Verbindung mit unserer Pfarrei vor Ort für Sie abgestimmt.

Anmeldung und Fragen an:

Deutschfreiburger Fachstelle Katechese

Email
Homepage Defka

Eine kurze Einführung zur Firmung

Ansprechpersonen

Florian Joos
Pastoralassistent

Email

Silvie Schafer
Katechetin

Email